FERTIGUNGSPROZESSE

STRUKTURGLAS

HOCHLEISTUNGS-OBERFLÄCHEN

Gussglas wurde Anfang des 20. Jahrhunderts zum ersten Mal hergestellt und seitdem immer weiter verfeinert. Im Gegensatz zu Floatglas wird Gussglas durch Walzen in Form gebracht – und kann dabei gleichzeitig eine Oberflächenstruktur erhalten, die je nach Aufgabenstellung ästhetische oder lichttechnische Eigenschaften besitzt.

LICHTFALLEN-EFFEKT

In jahrelanger Forschungs- und Entwicklungsarbeit haben wir Oberflächenstrukturen geschaffen, die Solaranwendungen erheblich verbessern können. Sie sorgen nicht nur für eine bessere Haltbarkeit von Laminierungen, sondern vor allem für den sogenannten Lichtfalleneffekt: Die Glasstrukturen reflektieren die Lichtstrahlen innerhalb des Glases und werfen sie zurück auf die Kollektoren, was die Effizienz von Photovoltaik- und Solarthermie-Anlagen messbar erhöht. Eine weitere wichtige Eigenschaft unserer Gussgläser ist der Anti-Glare-Effekt, der unser Glas ALBARINO P STAR weltweit als einziges für den Einsatz in Photovoltaikanlagen an Flughäfen qualifiziert.

image image

FLOATGLAS

ZINNBAD

Das Floatglasverfahren wird seit den 1960er Jahren industriell angewendet. Da sich in der Flachglasherstellung so die glattesten Oberflächen herstellen lassen, entstehen inzwischen circa 95 % aller Flachgläser auf diese Weise. Für unsere Solargläser erhitzen wir ein Gemisch aus Quarzsand, Soda, Dolomit, Kalkstein, Feldspat, Sulfat und Kohle in einem Schmelzofen auf 1560° C und leiten es anschließend auf ein Bad aus rund 1000° C heißem flüssigen Zinn, auf dem sich das Glasgemisch gleichmäßig verteilt und langsam abkühlt.

EXTRAGLATT

Das Zusammenspiel der Oberflächenspannungen von Zinn und Glas sorgt für eine besonders glatte Oberfläche mit unerreichbaren optischen Eigenschaften. Anschließend passiert das immer noch etwa 600° C heiße Glas einen Kühlofen, wo es spannungsfrei heruntergekühlt und anschließend in große Teilstücke geschnitten wird. Wichtig für die Herstellung von Floatglas ist ein stabiler, gleichmäßiger Prozess, den wir durch eine permanente Glasproduktion und eine vollautomatisierte Ofentechnik sicherstellen.

image